Hier unterzeichnen: Protestbrief gegen Repression in Guatemala

logo_neuVor Rund rund zwei Wochen wurden in Guatemala bei einem Massaker 11 Gegner eines Bergbauprojekts ermordet. Im Gespräch mit Sinrostro bittet der guatemaltekische Menschenrechtsaktivist Oscar Gálvez die internationale Gemeinschaft, Druck auf die Verantwortlichen des mittelamerikanischen Landes auszuüben.

Traurigerweise sind Vorkommnisse wie in San José Nacahuil keine Einzelfälle. Allerdings beklagt Gálvez, dass Gewalt gegen Aktivisten von Politik und Medien oftmals fälschlicherweise mit dubiosen Drogenkartellen in Verbindung gebracht wird. Anstatt die betroffenen Gemeinden zu schützen, werden diese selbst als Terroristen denunziert.

In diesem Zusammenhang hat die Menschenrechtsorganisation „Guatemala Human Rights Commission“ einen Protestbrief vorbereitet. Sinrostro bittet, diesen hier zu unterzeichnen.